Damit´s auch klappt

Liebe Radsportfreunde,

wir starten mittwochs um 18.00 h und sonntags um 10.00 h in bis zu 3 Leistungsgruppen zu unseren Trainingsausfahrten. Startpunkt ist an beiden Tagen der Parkplatz am Hallenbad Wegberg.

Am jeweils ersten Sonntag im Monat fahren wir ein verkürztes Training und treffen uns gegen Ende zu einem gemütlichen Ausklang in einer vorab benannten Eisdiele oder einem Cafe´ in der Nähe von Wegberg.

Sicherheit wird bei uns ganz groß geschrieben! Selbstverständlich erwarten wir sowohl von Vereinsmitgliedern als auch von Gastfahrern, dass bei allen Vereinsausfahrten ein  Helm getragen und unterwegs die Straßenverkehrsordnung beachtet wird.

Wir fahren in einer stärker und einer weniger stark leistungsorientierten, zeitweise auch in einer genussorientierten  Gruppe. Die Durchschnittstempi betragen ca. 28 km/h bzw. 23 km/h, bei der Genussgruppe weniger. Jeder Radsportler soll sich darauf verlassen können, dass diese Schnitte auch als Richtwert Gültigkeit haben.

Im öffentlichen Straßenverkehr fahren die Gruppen stets hintereinander, ab 16 Personen auch  zusammen in Zweierreihen  mit ausreichendem Sicherheitsabstand zueinander. Ein Ausscheren aus dem Verband bzw. Überholen in der Gruppe – z.B. am Berg – soll nur nach ausdrücklicher Ansage erfolgen. Auf der Strecke unterstützen rechtzeitige und deutlich erkennbare/ vernehmbare Warnhinweise sicheres Fahren. Sollte jemand die Gruppe unterwegs verlassen wollen, meldet er sich bei mindestens einem Mitfahrer ab.

Es kann vorkommen, dass ein Mitfahrer oder auch mehrere das Tempo der Gruppe nicht halten können.  In diesem Falle reagieren wir wie folgt:

Im Vorfeld sollte der/die Zurückfallende(n) einen Teilnehmer über sein/ihr Zurückbleiben informiert haben

Die Gruppe stoppt  und klärt mit dem/den Betroffenen das weitere Vorgehen. Folgende Möglichkeiten stehen offen:

Ortskundige melden sich ab und fahren ggf. alleine ,  Ortsunkundige  mit einem Begleiter zu Ende                                              

Die Gruppe fährt ein langsameres Tempo                                                  

Einschwenken auf die kürzere Tourenvariante um sich evt. auf den letzten Kilometern wieder mit den Anderen zusammenzuschließen

Die Gruppen wollen (mit Ausnahme der Genussgruppe) im Sinne radsportlichen Trainings möglichst zügig und ohne unnötige Stopps unterwegs sein. Allerdings hält die gesamte Gruppe an, wenn es unterwegs eine Panne gibt. Hilfe beim Beheben des Schadens sollte selbstverständlich sein; so sind wir alle flott wieder unterwegs. Wir halten auch, wenn die Blase drückt oder fahren im Schritttempo bis zum Zusammenschluss weiter.