Radtouristik

Das Radtourenfahren (RTF) ist die bekannteste und meist verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann im Bund Deutscher Radfahrer e.v. (BDR).

Sportliches Radfahren steht beim Radtourenfahren im Vordegrund; alleine und/oder in der Gruppe. Da keine Zeitnahme erfolgt und meist drei parallel angebotene Strecken (zwischen 41 und 170 km) zur Wahl stehen, ist eine individuelle Belastungsmöglichkeit gegeben.

Gesundheitsfördernden Ansprüchen kommt das Radtourenfahren durch diese persönliche Dosierungsmöglichkeit der Belastungsgröße besonders entgegen.

Bundesweit werden jährlich von über 1000 Mitgliedsvereinen Veranstaltungen organisiert, welche auch die landschaftlichen Reize der Jeweiligen Region auf überwiegend verkehrsarmen Straßen „erfahrbar“ machen.

Die Teilnahme an Radtourenfahrten ist jedem möglich, auch ohne Mitgliedschaft in einem Radsportverein oder ohne RTF-Wertungskarte. Die Startgebühr für Mitglieder ist jedoch verständlicherweise geringer.

Wer lust hat demnächst mit zufahren findet hier sind die anstehenden Termine.  Für weitere Informationen rund um RTFs können sie gerne unseren  RTF-Wart, Ulrich Wagner,  kontaktieren.